Zwischenzeitliches 3:0 reicht nicht zum Sieg

Grün-Weiß Holt 2

Die 2. Mannschaft von Grün-Weiß Holt schlägt sich in einem unfassbaren Spiel selbst und verliert wichtige Punkte.

Nun ist es passiert – die 2. Mannschaft von Grün-Weiß Holt verliert erstmals ein Pflichtspiel im Jahr 2020.

Dabei hatte alles ordentlich begonnen: in einer ausgeglichenen ersten Hälfte reichten den “Locos” zwei gute Angriffe und ein berechtigter Elfmeter, um mit 3:0 in Führung zu gehen. Leider kassierte man im direkten Gegenzug das 3:1, was aber nicht weiter tragisch gewesen wäre. Kurz vor Ende der 1. Halbzeit fiel das nicht ganz unverdiente 3:2 für die Gäste von Türkiyemspor 2. Damit ging es dann in die Pause.

Die Zuschauer staunten nicht schlecht, als zwei Holter Jungs durch Meckereien IN der Halbzeitpause die gelb-rote Karte sahen. Damit war klar, dass es noch ein weiter Weg werden würde, die knappe Führung zu verteidigen.

Und die Pessimisten sahen sich auch sofort nach Wiederanpfiff bestätigt: keine fünf Minuten waren im 2. Abschnitt gespielt, da bekam Türkiyemspor einen zumindest diskutablen Elfmeter zugesprochen und konnte den Ausgleich erzielen.

Die Holter Jungs kämpften nun aufopferungsvoll und konnten in Unterzahl sogar noch das 4:3 erzielen.

Danach spielte Türkeyemspor die Überzahl immer besser aus und konnte am Ende nicht unverdient mit 6:4 als Sieger vom Platz gehen.

Als Fazit bleibt ein zerfahrenes Spiel mit 3 x gelb-rot für die Hausherren und 2 x gelb-rot für die Gäste im Gedächtnis. Die Holter Jungs schlugen sich vor allem durch die Undizipliniertheiten in der Halbzeitpause selbst.

Tore:

Tuncay Özdemir (2)
Elvis Widelecki (1)
Sinan Balikci (1)

 

Oster-Camp Kinder