Holt verpasst Pokal-Sensation

Holt verpasst Pokal-Sensation

1. Mannschaft

Im Pokalspiel gegen den zwei Klassen höher spielenden Gegner aus Hardt schlug sich die Holter Erstvertretung ausgezeichnet. Die Sensation lag in der Luft.Für das Pokalspiel gab sogar der Co.-Trainer der Holter René Eschweiler ein kurzes Spieler-Comeback, hatte er doch lange Jahre beim Gegner gespielt. Motiviert gingen die Holter Mannen um Trainer Peter Daners ins Pokalspiel am Sonntag-Nachmittag. Zu Beginn des Spiels zeigten die Jungs etwas zu viel Respekt vor dem zwei Klassen höher spielenden Bezirksligisten aus Hardt. Folgerichtig gingen die Hardter relativ früh mit 1:0 in Führung. Es war der „hallo-wach“-Effekt für die hochmotivierten Holter. Nach dem Führungstor nahmen sie das Heft in die Hand. Quasi mit dem Pausenpfiff erzielte man den zu diesem Zeitpunkt etwas schmeichelhaften Ausgleich zum 1:1.

Nach der Pause drehten sich dann die Verhältnisse komplett. Holt hatte das Spiel fest in der Hand und hätte mehrfach das 2:1 erzielen müssen. Leider war die Chancenauswertung zu fahrlässig. Aus dem Nichts erzielte Hardt Mitte der 2. Hälfte die erneute Führung.

Holt setzte nun alles auf eine Karte und rannte an. Hochverdient erzielte man in der 83. Minute den erneuten Ausgleich und hatte zum Ende der regulären Spielzeit mehrfach die Chance, das Spiel für sich zu entscheiden.

Mit Glück schafften es die sichtlich ausgelaugten Hardter in die Verlängerung. Auch zu Beginn der Nachspielzeit waren die Holter dominant. Und wieder – wie aus dem Nichts – konnte Hardt auf 3:2 erhöhen. Dies stellte sich im Nachhinein als Genickbruch für die Holter heraus. In der 2. Hälfte der Verlängerung fiel dann durch einen Konter das 4:2 – die Sache war entschieden. Die Spannung beim Gastgeber war raus, es fielen noch die Tore zum 5:2 und 6:2. Den Schlusspunkt setzten die Holter mit dem 3:6 in der 116. Minute.

Am Ende steht ein sehr glücklicher Sieg für den klaren Favoriten aus Hardt. Ein Klassenunterschied war zu keiner Zeit zu erkennen. Verdient gehabt hätten den Sieg aufgrund der Spielanteile die Holter. Auf jeden Fall konnte man viel Selbstvertrauen für das Projekt Aufstieg in die Kreisliga A sammeln.

Holter Torschützen

Lucas Leonardo Scelza (45.)
Niki Nikaj (83.)
Patriot Beisha (116.)

 

Oster-Camp Kinder